Helge Pommer & Holger Schwarz ErneuerbareEnergienGesellschaft mbH

Pommer & Schwarz
ErneuerbareEnergienGesellschaft mbH

Korbweidenstraße 7
26605 Aurich
Tel.: 04941-60406-0 · Fax: 04941-60406-49 · eMail: info@pseeg.de


Philosophie

Ob es in Zukunft gelingt, im Einklang mit der Natur und ihren Strategien zu leben, ist eine Frage der Existenz der Menschheit geworden. Dabei ist man darauf angewiesen, dass alle gesellschaftlichen Gruppen, auch über umweltrechtliche Verbote hinaus, Beiträge leisten, die der Verringerung der Um-weltbelastung dienen.

So besteht kein Zweifel, dass der Mensch nach ca. 170 Jahren industrieller Produktion eine globale Umweltkrise herbeigeführt hat. Atomkatastrophen, Ozonloch, Treibhauseffekt, Luft- und Gewässerverschmutzung sowie Artensterben sind nur wenige Schlagworte, die zunehmend in den Blickpunkt der öffentlichen und politischen Diskussion gerückt sind. Auch wenn es uns heute kaum vorstellbar erscheint, wird in der Geschichte der Menschheit die Energienutzung von Erdgas, Erdöl, Kohle und Uran nur eine kurze Episode bleiben. Schon in sehr naher Zukunft wird fossiles Brennmaterial, faktisch bzw. wirtschaftlich nutzbar, nicht mehr zur Verfügung stehen.

Nach Angaben des Bundesministeriums für Wirtschaft wird in Deutschland der elektrische Strom überwiegend in fossilen und nuklearen Kraftwerken erzeugt. Die eingesetzte Primärenergie wird dabei lediglich zu 34% in Strom umgewandelt. 66% der Energie bleiben ungenutzt.

Neben dieser schlechten Ausnutzung der verfügbaren fossilen Energiequellen, entsteht bei der Verbrennung Kohlendioxyd (CO2). Kohlendioxyd ist mit ca. 50% am Treibhauseffekt beteiligt. Ohne Gegenmaßnahmen wird sich die Kohlendioxyd-Konzentration in der Atmosphäre bis zum Jahr 2040 so stark erhöhen, dass die Temperatur der Erdoberfläche nach den meisten Klimamodellen um durchschnittlich 1,5 bis 4,5 °C zunehmen wird.

Eine Minderung bzw. Stabilisierung der Kohlendioxyd-Konzentration kann aber nur durch hohe Effizienzsteigerung bei Energieerzeugung und -verbrauch sowie dem verstärkten Einsatz kohlenstoffarmer und erneuerbarer Energieträger erreicht werden.

Nicht zu vergessen in diesem Zusammenhang, dass die zunehmende Sensibilität der Bevölkerung für Umweltbelange und das stärker ausgeprägte Umweltbewusstsein der jüngeren Generation der Umweltschutz mehr und mehr an Bedeutung gewinnt.

Die Sonne ist die Quelle für Solar- und Windenergie, Wasserkraft und Biomasse. In nur 8 Minuten trifft in Deutschland so viel Energie durch Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche, wie hier durch Industrie, Haushalte und Verkehr in einem Jahr verbraucht wird. Es wird, nein, es muss uns gelingen, dieses gigantische und unerschöpfliche Potential zu nutzen und damit eine nachhaltige Energieversorgung zu sichern!

Fossile Ressourcen sind endlich. Politische und bereits erste kriegerische Auseinandersetzungen über deren zukünftige Ausbeute, belasten zunehmend den Weltfrieden.

Außerdem führt die absehbare Verknappung der fossilen Energiereserven bereits heute zu erheblichen Preissteigerungen. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass schon sehr bald die günstigsten Energielieferanten Erneuerbare sein werden!

Die regenerative Energiezukunft ist umweltgerecht, lokal verfügbar und "fossilpolitisch" neutral... weltweit!

Aus Überzeugung…
…für regenerative Energien





||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| © 2011 PSEEG |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||